Effekte für alle: Die vier großen Megatrends der Finanzanlage

Seit rund zehn Jahren zeichnen sich Veränderungen ab, die einen bleibenden Effekt auf das Leben von uns allen haben werden, so PTG, Spezialist für Private Equity Beteiligungen.

Die anlagerelevanten Megatrends definieren sich dadurch, dass sie:

  • für 25 bis 30 Jahre relevant bleiben,
  • jeden Bereich unseres Lebens erfassen und
  • Veränderungen von globaler Tragweite (‚global shifts‘) anstoßen

Somit haben Megatrends hohes, langfristiges Gewinnpotential. Auch für das finanzielle ‚Lebenszyklusmodell‘ macht Investieren in Megatrends großen Sinn, denn der Investor wählt diejenigen Anlagen, die seine Lebenshaltungsumstände beeinflussen. Nachfolgend wollen wir vier großen Megatrends der Finanzanlage definieren und darlegen. Megatrends sind dabei nicht in Stein gehauen oder gesetzlich ‚reglementiert‘, sie basieren aber auf einem Konsens in der Investorengemeinde. Deshalb kann es auch unterschiedliche Gliederungen und Zusammenfassungen von Megatrends in der Finanzanlage geben. Wir wählen ein breit aufgestelltes Konzept mit vier Megatrends. Aus diesen Megatrends können wir dann – je nach Belieben – weitere ‚Unter‘-Megatrends definieren!

Technologischer Wandel

Neue digitale Technologien verändern die Welt, wie wir sie kennen. Moderne Unternehmen werden diesen Megatrend in allen Bereichen erleben, angetrieben durch Fortschritte im Cloud Computing, Big Data, in der Künstlichen Intelligenz (KI) und durch das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Diese Veränderungen betreffen FinTech-Unternehmen genauso wie den elektronischen Handel (E-Commerce) oder das Gesundheitswesen. In der Medizin führte die Digitalisierung zu schnelleren und genaueren Diagnosen. Aber auch verbesserte medizinische Behandlungen und die Gen-Therapie sind Resultate des digitalen Fortschritts. Das Aufkommen der Kryptowährungen und des Digitalen € werden das Bankwesen revolutionieren. Die Hackerattacken auf kritische IT-Infrastrukturen wird dem Bereich IT-Security Auftrieb geben!

In der Automobilindustrie beschleunigten digitale Technologien die Verbreitung von Elektrofahrzeugen (Stichwort E-Mobilität) sowie die Entwicklung von selbstfahrenden Autos. Die Robotik, wie wir sie heute kennen, wäre undenkbar ohne Innovationen in der Automatisierung und der Künstlichen Intelligenz (KI). So sind Roboter immer mehr imstande, auch Aufgaben zu übernehmen, die früher nur von Menschen ausgeführt werden konnten.

Dieser Megatrend wird sich auf alle Aspekte der Wirtschaft auswirken und die Produktivität und das Wirtschaftswachstum ankurbeln. Denn moderne Unternehmen werden weiterhin – unter Einhaltung der gegeben rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen – neue Technologien zu ihrem Vorteil nutzen, um mit der Konkurrenz Schritt zu halten oder der Konkurrenz voraus zu sein.

Nachhaltige Wertschöpfung

Die Transformation der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit ist in vollem Gange. Fast jedes kotierte Unternehmen verfolgt heute die Strategie, seine Ziele nachhaltig zu erreichen. Das heißt umweltschonend und sozial nachhaltig zu wirtschaften und die Grundsätze guter Unternehmensführung zu erfüllen. Das hat gute Gründe: Unternehmen ohne eine solche Strategie werden an der Börse immer mehr abgestraft. Denn für viele Investoren ist die Einhaltung von ESG-Standards (ESG: Environmental, Social, Governance) ein immer relevanterer Bestandteil von Investment-Entscheidungen.

Multipolare Welt

Die neue multipolare Weltordnung zeigt sich mit neuen Konkurrenten – und neuen Konsumenten. Zum einen erhalten die USA zunehmend Konkurrenz und sind nicht mehr die einst unbestrittene Weltmacht. Diese neue Konkurrenz äußert sich nicht nur politisch. Auf ökonomischer Ebene sehen sich die USA mit dem Aufstieg Chinas konfrontiert. Aber auch in Indien sind Ambitionen zu beobachten, die Wirtschaft deutlich voranzubringen. Die Entwicklung in diesen beiden bevölkerungsreichsten Staaten der Erde steht stellvertretend für das Potenzial in den Schwellen-ländern (Emerging Markets).

Zum anderen stellt die technologische Entwicklung die Wirtschaftsmächte vor neue Herausforderungen. Dazu gehört die immer weitergehende Vernetzung von Computersystemen und Geräten, der unablässig zunehmende Datenfluss oder Bedrohungen durch radikale Kräfte wie Hacker. All das nimmt dieser Megatrend ebenfalls systematisch in den Blick. Hier zeigen sich auch klare Interaktionen und Verzahnungen zwischen einzelnen Megatrends, denn IT-Security ist auch ein Element des Technologischen Wandels!

Demografie und Urbanisierung

Unsere Gesellschaft lebt immer mehr in Städten. Und wird zusehends älter. Körperlich wie geistig erfreut sich die Generation «Silber» heutzutage einer immer besseren Fitness. Bis ins hohe Alter ist sie vielseitig aktiv und materiell auf hohem Niveau abgesichert. Der Begriff «best ager» bringt das auf den Punkt. Da entwickelte Volkswirtschaften rapide altern, wird das Gesundheitswesen einen größeren Anteil an privaten und staatlichen Ausgaben einnehmen. Innovative Unternehmen, die Technologien und neue Lösungen anbieten, um eine bessere Versorgung zu geringeren Kosten zu ermöglichen, befinden sich im «sweet spot» dieser Entwicklung. Auch hier besteht eine Interaktion mit dem Technologischen Wandel. Ursache und Wirkung zeigen sich hier besonders deutlich.

Im Fokus dieses Megatrends steht aber auch das sich ändernde Konsumverhalten jüngerer Personen (Gen-Z), das die Entwicklung von neuen Trends wie E-Sports & Video-Gaming fördert.

Für das Investieren in Megatrends sollten drei wesentliche Faktoren beachtet werden

  • Aufgrund des langfristigen Potentials sollte eine Anlagestrategie gewählt werden, die nicht auf kurzfristiges, aktives Handeln setzt.
  • Da sich Megatrends über eine lange Zeit entwickeln, ist deshalb eine passive, sich an einem Megatrend-Index ausgerichtete Strategie angezeigt (siehe dazu das Kapitel zum Vermögensaufbau in Zeiten von Inflation und Niedrigzinsen: Die Kombination von ETFs und Sparplänen als optimale Anlageform und wie man mit kluger Strategie auch mit riskanten Anlagen Vermögens aufbauen kann).
  • Weil die Kosten über einen langen Zeitraum einen großen, sich kumulierenden Effekt haben, muss auf die Kosten der Anlage das nötige Augenmerk gelegt werden!

Anlegen in Megatrends können kurz und bündig wie folgt zusammengefasst werden: ‚Megatrends bewegen sich wie Kontinentalplatten: unaufhaltsam und unabhängig von Einzelereignissen.