Sustainable Fond für globale Unternehmen

Western Asset, ein spezialisierter Investmentmanager von Franklin Templeton, lanciert den Western Asset Sustainable Global Corporate Bond Fund. Es handelt sich dabei um einen Teilfonds des in Dublin registrierten Legg Mason Global Funds PLC. Der Fonds wird für den Vertrieb in Großbritannien, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Griechenland und Zypern registriert.

Der neue Artikel 8-Fonds erschließt Kunden den Zugang zu Chancen auf den globalen Kreditmärkten mit einem Ansatz, der darauf abzielt, einen Mehrwert und ein verbessertes Risikomanagement zu identifizieren und gleichzeitig einen klaren Fokus auf Nachhaltigkeit und Kohlenstoffreduzierungsziele zu legen. Der Fonds wird im Einklang mit der bewährten Anlagephilosophie und dem Prozess der Global-Credit-Strategie von Western Asset verwaltet, wobei ein eigener, transparenter und strenger Rahmen für nachhaltige Anlagen integriert ist.

„Wir haben eine steigende Nachfrage unserer Kunden nach kohlenstoffarmen und nachhaltigen Lösungen festgestellt und freuen uns, den Sustainable Global Corporate Bond Fund anbieten zu können. Dieser nutzt das von Western Asset entwickelte ESG-Framework und zielt auf die Erfüllung von bestimmten Schwellenwerten für die Kohlenstoffreduzierung, die SDG-Ausrichtung und die ESG-Ratings des Portfolios ab. Um eine niedrigere Kohlenstoffintensität des Portfolios zu erreichen, konzentrieren wir uns darauf, Emittenten zu identifizieren, mit denen wir regelmäßig in Kontakt stehen und die glaubwürdige und quantifizierbare Ziele haben, sowie solche, die über Pläne zur Reduzierung der Kohlenstoffintensität und zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien verfügen. Darüber hinaus verbietet der Fonds Investitionen in Tabak, zivile Schusswaffen, umstrittene Waffen, Atomwaffen, Kraftwerkskohle und Emittenten, die sich nicht an die Grundsätze des UN Global Compact halten“, erklärt Annabel Rudebeck, Leiterin des Bereichs Non-US-Credit.

Mike Zelouf, Executive Director bei Western Asset, kommentiert: „Die anhaltenden Herausforderungen der Pandemie und die immer greifbareren Herausforderungen des Klimawandels haben in der Regulierungs-, Geschäfts- und Investmentgemeinschaft einen Konsens über die Notwendigkeit geschaffen, die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und die Standards für die sozialen Praktiken der Unternehmen anzuheben, was die Argumente für ESG-Investitionen weiter verstärkt. Es ist daher wichtiger denn je, unseren Kunden verantwortungsvolle Anlagestrategien anzubieten, die Unternehmen für nachhaltiges Wirtschaften in die Pflicht nehmen und gleichzeitig attraktive Renditen anstreben.“

Umgang mit dem Klimawandel

Der Western Asset Sustainable Global Corporate Bond Fund zielt auf eine Verringerung des Kohlenstoffausstoßes ab. Die jährliche Verringerung der absoluten gewichteten durchschnittlichen Kohlenstoffintensität des Portfolios sowie die Notwendigkeit, eine gewichtete durchschnittliche Kohlenstoffintensität aufrechtzuerhalten, die mindestens 20 Prozent unter der Benchmark liegt, gibt dem Fonds die Möglichkeit, eine positive Wirkung zu erzielen und dazu beizutragen, wichtige Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, wie etwa SDG 13 zum Klimaschutz6 und SDG 77 zu erschwinglicher und sauberer Energie.