Impact Investing: Nachhaltige Fonds auf SFDR-Artikel 8 und 9 hochgestuft

Die weltweit agierende Investmentgruppe Columbia Threadneedle Investments stuft mehrere ihrer nachhaltige SICAV-Fonds auf Artikel 8 und Artikel 9 der Offenlegungsverordnung der Europäischen Union (SFDR) hoch.

SFDR-Klassifizierung

SFDR-Klassifizierung

Columbia Threadneedle erweitert das bereits bestehende Angebot an nachhaltigen Fonds um acht Strategien nach Artikel 8 und zwei Fonds nach Artikel 9. Die beiden Artikel 9 Fonds sind der CT (Lux) European Social Bond  und der CT (Lux) Sustainable Outcomes Global Equity. Somit sind nun über 80 Prozent des verwalteten Vermögens in der Luxemburger SICAV-Palette entweder als Artikel-8- oder Artikel-9-Fonds klassifiziert. Die insgesamt 24 Artikel-8-Fonds und vier Artikel-9-Fonds beinhalten 84 Prozent der Assets Under Management, die in den SICAV-Fonds von Columbia Threadneedle verwaltet werden.

„Wir sind stolz auf das breit gefächerte Angebot, das wir im Laufe der Jahre aufgebaut haben“, kommentiert Florian Uleer, Head of EMEA Wholesale bei Columbia Threadneedle, die Veränderungen. „Seit wir im Jahr 1987 den ersten ethischen Fonds in Europa auflegten, haben wir unsere nachhaltige Fondspalette kontinuierlich weiterentwickelt, um den Nachhaltigkeitsanforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“