Governance

Koop von Schufa & Greenomy für Umsetzung der EU-Taxonomie

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Die EU verpflichtet daher seit 2022 sukzessive Unternehmen, Kreditinstitute und andere Finanzdienstleister im Rahmen der EU-Taxonomieverordnung, die Nachhaltigkeit ihrer Wirtschaftsaktivitäten messbar zu machen. Das Ziel besteht darin, Transparenz zu schaffen und die Finanzierung klima- und umweltfreundlichen Wirtschaftens zu begünstigen.

Für Kreditinstitute, Investoren und Unternehmen sind die damit verbundenen Anforderungen an das Reporting oftmals mit erheblichem Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Banken und Investoren benötigen darüber hinaus umfangreiche Daten ihrer Kunden – diese Daten sind heute nicht vollumfassend oder leicht verfügbar.

Eine Plattform für zentralen Datenaustausch zur EU-Taxonomie

Schufa bietet Kreditinstituten, Investoren, Versicherern und Unternehmen nun mit der Schufa ESG Solution in Kooperation mit Greenomy eine Lösung, über die sie ihre EU-Taxonomiepflichten einfach umsetzen können.

„Als Lösungsanbieter unterstützt die Schufa ihre Unternehmenskunden bei der Erfüllung regulatorischer Anforderungen und macht Prozesse effizient, digital und komfortabel“, sagt Tanja Birkholz, Vorstandsvorsitzende der Schufa. „Die Schufa ESG Solution ermöglicht es, die Offenlegungspflichten aus der EU-Taxonomieverordnung zu erfüllen und den Geschäftspartnern einen klaren Überblick über die Nachhaltigkeit ihres Geschäfts zu geben. Das ist gut fürs Geschäft und gut für die Umwelt.“

Durch die Schufa ESG Solution können verpflichtete Kreditinstitute, Investoren und Unternehmen die aktuellen und zukünftigen regulatorischen Anforderungen einfach, effizient und strukturiert erfüllen. Die Plattform bietet einen einfachen Datenaustausch zwischen Kreditinstituten, Investoren und Unternehmen und berechnet automatisiert die geforderten EU-Taxonomiekennzahlen. Über die Plattform können alle Beteiligten die relevanten Daten untereinander austauschen und doppelte Datenerfassung vermeiden. Verpflichtete Unternehmen sparen so Zeit, Aufwand und Kosten.

Strategische Partnerschaft

Für den Betrieb der Plattform geht die Schufa eine strategische Partnerschaft mit dem belgischen Unternehmen Greenomy ein. Greenomy unterstützt Unternehmen, Kreditinstitute und Investoren bei der Einhaltung der neuen EU-Nachhaltigkeitsverordnung (EU-Taxonomie, SFDR, NFRD/CSRD), indem der Prozess der Datenerhebung und -meldung digitalisiert wird.