Forum für Nachhaltige Geldanlagen zeichnet mehrere Fonds aus

Der Plenum CAT Bond Fonds (UCITS), der EB-Öko-Aktienfonds und der Templeton Global Climate Change Fund2 erhalten das FNG-Siegel für nachhaltige Kapitalanlagen.

Plenum Investments gibt den Erhalt des FNG-Siegels vom Forum Nachhaltige Geldanlagen sowohl für den Plenum CAT Bond Fund als auch für den Plenum Insurance Capital Fund bekannt. Sie sind derzeit nach eigenen Angaben die einzigen CAT Bond Fonds, die über ein anerkanntes Nachhaltigkeitssiegel verfügen. Der Plenum CAT Bond Fund erhält das Siegel bereits zum fünften Mal in Folge.

„Die Vergabe des FNG-Siegels honoriert unsere langjährige Pionierarbeit und spiegelt unsere Ambitionen in diesem Marktsegment wider“, so Dirk Schmelzer, der bei Plenum Investments seit fünf Jahren für die Entwicklung des ESG-Analyseansatzes für CAT Bonds zuständig ist. „Unsere Form der Analyse ermöglicht ESG-Investoren, gemäß ihren Vorstellungen zu investieren. Im Rahmen der europäischen SFDR-Regulierung treiben wir unsere Pioniertätigkeit weiter voran“, so Dirk Schmelzer weiter.

Plenum Investments ist ein auf Versicherungsrisiken spezialisierter und innovationsgetriebener Investment Manager mit Sitz in Zürich. Die Kernkompetenzen liegen im Management von Naturkatastrophen- und Langlebigkeitsrisiken sowie regulatorischem Versicherungskapital. Im UCITS CAT Bond Segment gehört Plenum zu den etablierten Anbietern und ist in diesem Anlagesegment führend in der Nachhaltigkeitsanalyse.

Auch der EB-Öko-Aktienfonds erhält das FNG-Siegel. EB – Sustainable Investment Management (kurz: EB-SIM) hat sich ebenfalls für die diesjährige Vergabe der FNG-Siegel erfolgreich mit drei ihrer Publikumsfonds beworben. Der EB-Öko-Aktienfonds wurde bereits zum vierten Mal infolge mit dem Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet und erhielt in diesem Jahr die Höchstnote von drei Sternen. Der EB-Sustainable Small/Mid Cap Equities Euroland Fund bekam im ersten Jahr seiner Bewerbung auf Anhieb das FNG-Siegel mit zwei Sternen verliehen. Und auch der im Januar 2021 aufgelegte EB-Dividendenstrategie Klima Global entspricht dem vom Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V. (FNG) entwickelten Qualitätsstandard. Aufgrund seiner kurzen Historie durchlief der Fonds zunächst jedoch nur die Prüfung der Mindestkriterien.

„Die drei erhaltenen FNG-Siegel sind das Ergebnis unseres ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatzes verknüpft mit unserer hohen institutionellen Glaubwürdigkeit“, sagt Dr. Oliver Pfeil, Chief Investment Officer und Sprecher der Geschäftsführung bei der EB-SIM. „Sie honorieren die hervorragende Zusammenarbeit unseres ESG-Integration- und Aktienmanagement-Teams. Besonders freut mich die Auszeichnung des EB-Öko-Aktienfonds mit der Höchstnote von drei Sternen. Er ist als wirkungsorientierter Fonds ein Paradebeispiel dafür, dass unser Anspruch für Anleger, die Welt zu verbessern und eine gute finanzielle Performance erzielen, aufgeht.“

Auch Franklin Templeton gab bekannt, dass der Templeton Global Climate Change Fund (der Fonds) das Drei-Sterne-Label des FNG (Forum für Nachhaltige Geldanlagen e.V.) erhalten hat, einer unabhängigen und gemeinnützigen Organisation in Deutschland, die Qualitätsstandards für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum setzt. Der Fonds war im November 2019 erstmals mit dem FNG-Label mit zwei Sternen ausgezeichnet worden. Das Drei-Sterne-Label wurde Franklin Templeton Ende November 2022 im Rahmen einer Preisverleihung in Frankfurt überreicht.

Craig Cameron, Portfolio Manager des Templeton Global Climate Change Fund, kommentiert: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Drei-Sterne-FNG-Siegel als Anerkennung für unseren Investmentansatz und die starke Fokussierung auf den Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft. Wir sehen derzeit langfristige Chancen im Rohstoffsektor, in dem der Fonds im Vergleich zu seiner Benchmark deutlich übergewichtet ist. Es besteht eine starke Nachfrage nach Materialien, die für den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft benötigt werden und bei denen die Unternehmen die Möglichkeit haben, sich durch die Dekarbonisierung der Produktion wettbewerbsfähig zu differenzieren.“

Das FNG-Siegel setzt Maßstäbe und gibt Anlegern eine Orientierung über Integrität, Qualität und Sorgfalt der nachhaltigen Anlagestrategie der Fonds im deutschsprachigen Raum. Die nach den Qualitätsstandards des FNG ausgezeichneten Fonds verfolgen einen höchst qualifizierten und transparenten nachhaltigen Investmentansatz. Ihre Umsetzung wurde durch ein unabhängiges Gutachten der Universität Hamburg überprüft und von einem externen Gremium begleitet.