Consumer Finance: EOS Gruppe – Top Platzierung im ESG-Rating

Die EOS Gruppe hat von der renommierten Ratingagentur Morningstar Sustainalytics erstmals ein ESG-Rating erhalten. Der Finanzdienstleister und -investor wurde mit einem Risiko von 10,2 (niedriges Risiko) eingestuft. Mit diesem Ergebnis platziert sich EOS laut Morningstar Sustainalytics unter den besten zwei Prozent aller bewerteten Unternehmen der eigenen Branche „Consumer Finance“.

Bewertet wurde EOS in den Kategorien „Human Capital“, „Product Governance“, „Data Privacy and Security“, „Corporate Governance“ und „Business Ethics“. EOS liegt mit einem Wert von 10,2 nur sehr knapp über der besten Kategorie (0 bis 10, vernachlässigbares Risiko) bei einer Rating-Skala von 0 bis 40+.

„Jeden Tag etwas besser werden“

„Wir möchten die Dinge zum Besseren verändern, Tag für Tag. Mit dem unabhängigen ESG-Rating machen wir unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung transparent“, sagt Marwin Ramcke, CEO der EOS Gruppe. „Die Top-Platzierung aus dem Stand zeigt, dass unsere Corporate Responsibility Strategie erfolgreich ist und wir in vielen Bereichen sehr gut aufgestellt sind. Das Ergebnis ist aber auch ein Ansporn, jeden Tag noch ein bisschen besser zu werden“, so Ramcke weiter.

Transparenz für mehr Nachhaltigkeit

Morningstar Sustainalytics ist ein Unternehmen für ESG-Research, Ratings und Daten. Die ESG Risks Ratings von Morningstar Sustainalytics messen, wie gut Unternehmen die wesentlichen branchenspezifischen ESG-Risiken managen. ESG steht für „Environment“ („Umwelt“), „Social“ („Soziales“) und „Governance“ („Unternehmensführung“).

EOS wurde in diesem Jahr nicht nur erstmalig von einer Rating-Agentur im Bereich Nachhaltigkeit bewertet, sondern hat auch einen kombinierten Jahres- und Nachhaltigkeitsbericht nach dem Standard der Global Reporting Initiative (GRI) veröffentlicht.