Sozial-ökologische Banking App bei GLS: Nutzer entwickeln mit

Die neue GLS Banking App ist da und führt nach Angaben des Unternehmens die nachhaltige Bank in der Tasche zusammen.

„Dass wir unsere sozial-ökologische Wirkung in diesem Umfang in einer modernen Banking App sichtbar machen, ist einzigartig“, meint Dr. Jens Heidingsfelder aus der Abteilung Wirkungstransparenz der GLS Bank und erläutert dies anhand eines Beispiels: „Unsere künftigen Privatkunden eröffnen in weniger als zehn Minuten ein Girokonto und können sofort mit dem Bankgeschäft starten, denn sie erhalten ihre Anmeldedaten digital. Bei der Kontoeröffnung können sie GLS Anteile wählen und sehen, wie die Welt mit ihrem Geld nachhaltiger wird: In einer Illustration wächst die Anzahl der Felder, Windräder und Solarmodule mit jedem Anteil.“ Das veranschaulicht, was die GLS Bank einzigartig macht: Geld wird in nachhaltige Projekte investiert und die Kunden entscheiden, in welcher Branche dies bevorzugt erfolgt.

Kunden erleben 100 Prozent Wirksamkeit

Die GLS Banking App hat einen eigenen Bereich „Wirkung“, in dem Nutzer konkret erfahren können, wo ihr Geld wirkt: Berichte und Bilder von finanzierten Projekten sowie eine Landkarte mit nachhaltig agierenden Unternehmen machen kurz und anschaulich erlebbar, wofür das Geld der GLS Gemeinschaft eingesetzt wird. Für jede Branche wird außerdem ein Zukunftsbild präsentiert, das die jeweiligen Ziele und Werte der GLS Bank erläutert.

In die Zukunft investieren

Auch der digitale Anlage-Assistent GLS onlineInvest ist in die App integriert – ein weiteres Beispiel für die gelungene Verbindung von nachhaltig und digital. Durch kurze, gezielte Fragen wird ein Portfolio mit wirkungsvollen Fonds ausgewählt.

Gemeinsame App-Entwicklung mit VisualVest

Die GLS Bank hat die App zusammen mit der Union Investment-Tochter VisualVest entwickelt, mit der bereits GLS onlineInvest erfolgreich umgesetzt wurde. Gibran Armijo, fachlich Verantwortlicher der GLS Banking App: „Um unseren Kunden diese App zur Verfügung zu stellen, arbeiten GLS und VisualVest in einer Partnerschaft zusammen, in die jeder seine besonderen Kompetenzen einbringt: Bankwesen, Nachhaltigkeit, Geldanlage und App-Entwicklung.“ Marco Zohren, Head of IT bei VisualVest, ergänzt: „Als FinTech und Plattformanbieter haben wir Erfahrung mit der Entwicklung von nutzerfreundlichen Apps. Daher haben wir uns sehr gefreut, die gute Zusammenarbeit mit der GLS Bank bei der Entwicklung der neuen App fortzusetzen.“

Feedback der Kunden fließt in Weiterentwicklung ein

Das Feedback der Nutzer spielt für die Weiterentwicklung eine große Rolle. „Die Community bestimmt mit, was die App als nächstes können soll“, sagt Gibran Armijo. In Planung sind bereits Daueraufträge, Kartenbestellung und Terminüberweisungen. Als weitere große Schritte sind die Integration von Spenden und die optionale Anzeige des CO2-Fußabdrucks vorgesehen. Gibran Armijo: „Die neue App bringt die GLS-Welt in die Hände der Kunden, damit wir gemeinsam nachhaltige Wirkung erzielen.“

Die GLS Banking App für Android und iOS steht in den App Stores zum Download zur Verfügung.