ESG-Management: Predium ist ESG-Solution-Partner

Predium Technology, Unternehmen für ESG-Management und ESG-Maßnahmenplanung für die Immobilienbranche, ist ab sofort ECORE ESG-Solution-Partner. Damit unterstützt Predium die Brancheninitiative zur Erarbeitung und Etablierung eines belastbaren und marktfähigen europäischen Branchenstandards zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance von Immobilienportfolios.

Predium ermöglicht Bestandshaltern, Asset und Property Managern profitables und nachhaltiges Immobilienmanagement. Als ESG-Solution-Partner intensiviert Predium die Zusammenarbeit mit ECORE und ermöglicht seinen Kunden ein automatisiertes ECORE Reporting. Predium erleichtert es Kunden damit, Daten aus unterschiedlichen Quellen mittels des flexiblen Predium ESG-Cockpits zu managen und automatisch in führende Reporting Standards einzuspielen.

„Für ein profitables und nachhaltiges Immobilienmanagement ist es wichtig, in Echtzeit Einblicke in die ESG-Performance zu erhalten und intelligente Entscheidungen zur Optimierung zu treffen. Predium ermöglicht mit seinem ESG-Cockpit die Erfassung sowie Plausibilitätsprüfung von Daten und ein automatisiertes Reporting nach führenden Marktstandards. Daher bringen wir uns gerne aktiv bei ECORE ein”, so Jens Thumm, Gründer und Geschäftsführer von Predium.

Das ESG-Scoring-Modell von ECORE basiert auf einem ganzheitlichen Kriterienkatalog

Das ESG-Scoring-Modell von ECORE basiert auf einem ganzheitlichen Kriterienkatalog, der zusätzlich zu den ESG-Kriterien die erforderlichen Taxonomie-Kriterien des Action Plan on Sustainable Finance der Europäischen Union und die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens abbildet. Anhand einer Punkteskala von null bis 100 können alle Parteien über alle Asset-Klassen hinweg erkennen, inwieweit eine Immobilie oder ein Portfolio den geforderten ESG-Kriterien entspricht. Die erzielte Vergleichbarkeit und Einordnung der Objekte und der Portfolios bieten eine genaue Analyse des Ist-Zustands und zudem die notwendigen Informationen, um Liegenschaften zu optimieren.

Die Gruppe der ESG-Solution-Partner setzt sich aus Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen des Immobiliensektors zusammen. Die Lösungspartner verstehen sich als Enabler, die mit Expertise und Realisierungskompetenz die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele gemeinsam mit den Immobilieninvestoren vorantreiben wollen.

Über ECORE: ESG-Circle of Real Estate, kurz ECORE, ist eine Brancheninitiative zur Erarbeitung und Etablierung eines belastbaren und marktfähigen europäischen Branchenstandards zur Messung der Nachhaltigkeitsperformance von Immobilienportfolios. ECORE versteht sich dabei als Dialog- und Best Practice-Plattform für den offenen und vertrauensvollen Austausch unter den Mitgliedern.

Die Initiative hat einen ganzheitlichen Kriterienkatalog für ein ESG-Scoring-Modell entwickelt. Anhand einer Punkteskala von null bis 100 können alle Stakeholder, wie z.B. Mieter und Investoren, erkennen, inwieweit eine Immobilie oder ein Portfolio die Klima-Ziele und ESG-Kriterien abbildet. Daraus leitet sich im Detail das operative Optimierungspotenzial einer Liegenschaft ab. Über die ESG-Kriterien hinaus werden die erforderlichen Taxonomie-Kriterien der EU und die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens abgebildet. Die stetige Weiterentwicklung und Anpassung des ESG-Scorings auf sich ändernde Rahmenbedingungen ist zentraler Bestandteil der Initiative. Zudem hat die Initiative ein eigenes ECORE-Label entwickelt, das den erreichten ECORE-Score einzelner Immobilien, wie auch für die Branche einmalig, gesamter Portfolios beurkundet. Bewertet werden dabei Daten der Cluster Governance, Verbräuche und Emissionen sowie Asset Check. ECORE sind seit der Gründung im Jahr 2020 über 150 Mitglieder angeschlossen, darunter auch große Branchenverbände der Immobilienwirtschaft. Bell Management Consultants fungiert als Initiator sowie neutrale Steuerungs- und Koordinationseinheit der Initiative.